Nachdenkseiten der Schulpsychologie

Ein Blog für Schulpsychologie und Bildung von Jürgen Mietz

Digitalisierung – Förderprogramm für die Industrie

leave a comment »

Zu befürchten: Beeinträchtigung der Denkfähigkeit

Es gibt weiterhin keinen Grund, von der Digitalisierung der Schule eine Verbesserung der Lernleistungen zu erwarten. Dazu schreibt Ralf Lankau in der FAZ

Written by schau

7. Oktober 2019 at 17:01

Veröffentlicht in Allgemeines, Bildungspolitik, Neurobiologie

Tagged with

Erhalten die Kinder mit den schlechtesten Lernvoraussetzungen die besten Schulen?

leave a comment »

Eine auf Berlin bezogene Untersuchung lässt daran Zweifel aufkommen. Solange es geht, die Probleme ignorieren, scheint die Strategie zu sein. Nur ein Skandal aktiviert die Politiker’innen.

Marcel Helbig und Claudia Roth vom Wissenschaftszentrum Berlin veröffentlichten eine Pressemitteilung und eine Studie, die den Verdacht aufkommen lassen, dass Politker’innen nicht kontinuierlich an der Chancengleichheit arbeiten. Tatsächlich entsteht der Eindruck, dass sie an Bildungssegregagtion und an der Spaltung der Gesellschaft aktiv mitwirken – sei es durch Unterlassung oder Verschleierung.

In einem Interview mit den Nachdenkseiten macht Marcel Helbig für Hamburg eine Ausnahme. Es investiere und versuche die Probleme in den Griff zu bekommen.

Written by schau

24. August 2019 at 13:51

Fünf Bildungsmythen

leave a comment »

Jutta Allmendinger schrieb schon vor einer Woche über Bildungsmythen. Dauerbrenner der Politik und der öffentlichen Debatte. Und sie macht darauf aufmerksam, dass Lernen in verrottenden Gebäuden ein Angriff auf die Motivation ist.

Bildung – früher eine eigene Rubrik in den Zeitungen – findet inzwischen als Unterabteiliung von Wirtschaft statt. Der oben verlinkte Artikel fand sich auf der Wirtschaftsseite der SZ. Ein Bericht in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 11.8.2019 über den Schulleiter’innenmangel fand sich ebenfalls auf der Wirtschaftsseite der Printausgabe. Auf der Website habe ich den Artikel nicht gefunden.

Nun ist der Artikel doch aufgetaucht – hinter der Paywall: Schulleiter dringend gesucht

Written by schau

11. August 2019 at 20:17

Angsterzeugung als Herrschaftsmittel

leave a comment »

»Demokratie geht nämlich nicht nur mit einem Versprechen einer gesellschaftlichen Selbstbestimmung einher, sondern auch mit einem Versprechen einer größtmöglichen Freiheit von gesellschaftlicher Angst. Demokratie bedeutet also den Verzicht auf eine der wirksamsten Herrschaftstechniken überhaupt: der systematischen Erzeugung gesellschaftlicher Angst.«

In einem ausführlichen und interessanten Interview stellt der Psychologe Rainer Mausfeld einen Zusammenhang zwischen Neoliberalismus, Angst (-erzeugung), Demokratie und Macht her. Das wirft Fragen und Anreize zum Nachdenken auf, zum Beispiel: Welche Rolle spielt Schule in diesem Prozess, welche Rolle übernimmt Schulpsychologie und -beratung dabei?

Written by schau

1. Juli 2019 at 17:24

Französische Kulturschaffende auf der Seite der Gelbwesten

leave a comment »

Meinungsbekundung mit Risiken

Ich verlinke auf diesen Artikel, weil er bei dem einen oder anderen helfen mag, die Gelbwesten nicht länger als gewaltbereite rechtgestrickte Horde zu sehen. Es gehört zur Normalität der hiesigen Kultur- und Medienszene, sich für „Europa“ stark zu machen, gegen Putin und Trump zu sein, aber von den sozialen und menschenrechtlichen Problemen zu schweigen, die hierzulande zu nennen wären; nicht jede’r kann und mag die Abwesenheit wirtschaftlicher Sicherhheit, die steigenden Mieten, die Lohndrückereien, die Zementierung der Herkunft als Voraussetzung für Bildungserfolg als Impuls für kreative Lösungen sehen.

Indirekt und offen beteiligen sich die „Pro-Europäer“ daran, die Sammlungsbewegung „Aufstehen“ – egal, wie erfolreich oder erfolglos sie am Ende sein mag – verächtlich zu machen. Dafür wird eine erstaunliche intellektuelle Schärfe aufgebracht. Dieses Rudelverhalten strahlt auf Schule und Bildung aus und verstärkt die Neigung, in dieser Institution Anpassung zu produzieren, statt Analyse, Aufklärung, Urteilskraft und Emanzipation.

Dass es auch anders gehen kann zeigt der Aufruf zahlreicher Kulturschaffenden in Frankreich. Eine Ermutigung und ein Beispiel dafür, dass es möglich sein kann, Bevölkerungsgruppen vor Diffamierung zu schützen. Mindestens, den Versuch zu unternehmen. Ein Versuch, der die Unterzeichner’innen vielleicht Aufträge kosten kann, wenn sie auf schwarze Listen der Kulturindustrie geraten.

Written by schau

11. Mai 2019 at 14:37

Nachtrag zum Beitrag »Handschrift« vom 11.4.2019

leave a comment »

Durch Zufall stieß ich auf einen anregenden Artikel zum Thema Handschrift

Written by schau

12. April 2019 at 19:30

Veröffentlicht in Allgemeines

Fundamente der Gesellschaft geraten ins Rutschen

leave a comment »

Egoismus der Wenigen – Zerstörung der Lebensgrundlagen der Vielen

Was als unzusammenhängende, schicksalhafte Chaotisierung gesellschaftlicher Verhältnisse erscheint, hat seine Ursachen in einer Wirtschaftspolitik, deren Priorität es ist, alle Lebensbedürfnisse zu einer Quelle von Profit zu machen. Wie eine Religion durchdringt diese Denkweise unser Leben. Ein Problem der Bildung und Aufklärung. Helfen können dabei ein frischer Artikel in der Süddeutschen und ein älterer.

Written by schau

12. April 2019 at 16:28